Objects found: 366. Modify search parameters.

Help for the extended search

You can combine multiple search parameters.

Some of the available search fields allow direct entering of search terms. Right behind these fields, you can find a small checkbox. If you fill in your search term, the search generally runs for any occurrences of the entered string. By enabling the small checkbox ("Exact"), you can execute a search for that exact term.

There are also option menus. You can select search conditions by clicking on their respective entry in the appearing list there.

The third type of fields that neither have an "exact" checkbox nor consist of a list, reacts to your inputs. Once you type in some text, a list of suggested terms appears for you to select from.

Search optionsX ?

Wetzsteinbehälter (Börde-Museum Burg Ummendorf RR-F)
Provenance/Rights: Börde-Museum Burg Ummendorf (RR-F)
"Wetzsteinbehälter

Provenance/Rights: 
Börde-Museum Burg Ummendorf (RR-F)

"Wetzsteinbehälter

Provenance/Rights: 
Börde-Museum Burg Ummendorf (RR-F)

"Wetzsteinbehälter mit Wetzstein

Provenance/Rights: 
Börde-Museum Burg Ummendorf (RR-F)

"Wetzsteinbehälter mit Wetzstein

Provenance/Rights: 
Börde-Museum Burg Ummendorf (RR-F)

Description

Wetzsteinbehälter zur Aufbewahrung eines Wetzsteines zum Schärfen von Sensenblättern und auch anderen Klingen (z. B. Klingen von Messern). Das Objekt ist aus Holz gefertigt und mit Leder überzogen (Längsnaht mit Leinenfaden ausgeführt). Außerdem ist der Behälter mit einem Lederband versehen. Die Enden der Lederumhüllung sind auf der Unterseite des Behälters mit Metallklammern befestigt. Diese sind inzwischen stark gerostet. Das Lederband wurde mit Draht am Behälter festgemacht. An mehreren Stellen ist die Ummantelung beschädigt (besonders Rand oben und unten oder fehlt ganz (Fehlstelle des Leders 2x3 cm). Durch die Benutzung ist das Stück deutlich abgegriffen. Am oberen und unteren Rand ist der Holzbehälter direkt über das Ende des Lederbezuges sichtbar (Es gab eventuell eine Randeinfassung, die nicht mehr vorhanden ist.) In erster Nutzung wurde das Behältnis aufgrund seines Aussehens (Form, Größe, Material, Vergleichsobjekte) vermutlich als Messerköcher/kumpf (zur Messeraufbewahrung) für den Hausschlachter/Fleischer verwendet. Erst in Zweitnutzung bekam das Behältnis die Funktion eines Wetzsteinbehälters in der der Wetzstein (Schärfstein) mobil aufbewahrt wurde und so mit zum Mähen auf die Wiese oder den Acker genommen werden konnte. Das Lederband ermöglichte das Befestigen des Wetzsteinbehälters am Gürtel. Ein im Behläter befindlicher Wetzstein (Schärfstein) läuft auf einer Seite keilförmig zu (L: 17,5 cm; max. Breite: 2,8 cm; Tiefe: 1,7 cm). Die Oberflächen der breiten Seiten sind uneben. Als Material des Schärfsteins wird Grauwacke vermutet. Der Sammlungszugang stammt aus Wormsdorf und erfolgte bereits zwischen 1924 und 1940 unter der Museumsleitung von Dr. Albert Hansen.
Sammlungsarbeit Zukunftstag 28.03.2019 C. Th., Umdf.

Material/Technique

Holz, Leder, Metall, Leinen

Measurements

Durchmesser: 84 cm; Höhe: 19,7 cm; Tiefe: 17,5 cm; Lederbandlänge: 15 cm

Was used ...
... When
... Where More about the place

Inventory number

[V:11/01/09/01 a-b]

Belongs to

Haus-, Hof- und Feldwirtschaft

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

[Last update: ]

Usage and citation

The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.