museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kreismuseum Bitterfeld Vortrag „Die ersten Chroniken der Landgemeinden“

Vortrag „Die ersten Chroniken der Landgemeinden“

About the Event

Am Donnerstag, den 27. Februar 2020, 18:00 Uhr, lädt das Kreismuseum Bitterfeld zum Vortrag mit dem Titel „Die ersten Chroniken der Landgemeinden - Aus den Schulchroniken von Volksschulen im Altkreis Bitterfeld“, gehalten vom Zörbiger Heimathistoriker Benny Berger, ein.

Der Referent wird auf den aktuellen Stand der Schulchroniken und deren Wert für die Lokalforschung eingehen. Er stützt sich dabei auf schriftliche Quellen aus Ortschaften wie Beyersdorf, Löberitz, Salzfurtkapelle, Wadendorf und Holzweißig. Bilder und Kartenmaterial werden den Vortrag untermalen.
Berger wird die schulischen Chroniken gegeneinander Stellen und Vergleiche ziehen. Die geschichtlichen Darstellungen waren jeher vom Autoren abhängig. Während einer Schwerpunkte auf Feste und Veranstaltungen legte, schrieb der andere für ihn relevante Ereignisse nieder. Im Vergleich der einzelnen Chroniken miteinander wird Berger die dabei erkannten Lücken schließen und zu einer ganzheitlichen Darstellung der Vergangenheit zusammenführen.
Leuchttürme des Vortrags sind die Spiegel gesellschaftlicher und nationalgeschichtlicher Umbrüche für die hiesigen Landgemeinden. Der Vortragende gibt dabei Einblicke in die Zeit vom Ende des 19. Jahrhunderts über den Ersten Weltkrieg und die Weimarer Republik, bis hin zum Nationalsozialismus und dem Zweiten Weltkrieg. Aber auch die Nachkriegsjahre ab 1945 mit Gründung und Entwicklung in der DDR werden beleuchtet.
Zur Verdeutlichung werden persönliche Schicksale von Lehrern, Schüler und weiteren Personen in die Veranstaltung einbezogen.
Abschließend wird Berger den Wert der Schulchroniken und die ortsübergreifende Erforschung dieser in das Bewusstsein der Zuhörer, dem Heimatforscher und dem allgemein Interessierten bringen.

Alle Interessierten und Museumsfreunde sind herzlich eingeladen. Der Eintritt beträgt 2,50 € bzw. 1,50 € ermäßigt. Um Voranmeldung wird gebeten.