museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturstiftung DessauWörlitz

About the museum

Die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz hat sich die Verwaltung und Pflege der Kernbereiche des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches zur Aufgabe gemacht.
Unter der Regierung des aufgeklärten Fürsten Franz von Anhalt-Dessau (1740-1817) entstand an der mittleren Elbe eine Kulturlandschaft von internationalem Rang. Seit dem Jahr 2000 gehört sie zum UNESCO-Welterbe. Die Stiftung betreut derzeit an größeren Komplexen insgesamt fünf, überwiegend mit bedeutenden Kunstwerken original ausgestattete Schlösser mit dazugehörigen Gärten: das hochbarocke Schloss Oranienbaum, entstanden ab 1681/83, das Rokoko-Schloss Mosigkau, erbaut 1753, und die durch die Initiative des Fürsten Franz errichteten frühklassizistischen Landhäuser in Wörlitz (1769-1773) und Luisium (1774-1779) mit ihren berühmten Landschaftsgärten sowie das von 1775 bis 1813 errichtet Gotische Haus in Wörlitz.

Current exhibitions

  • Angelika Kauffmann. Unbekannte Schätze aus Vorarlberger Privatsammlungen
    DescriptionDie Ausstellung zeigt der Öffentlichkeit erstmals Werke von Angelika Kauffmann (1741–1807) aus den mehreren Privatsammlungen. Rund 150 bedeutende Kunstwerke – Ölgemälde, Zeichnungen, Druckgraphiken, Skulpturen und schriftliche Dokumente – verdeutlichen die Vielfalt des künstlerischen Wirkens und des Lebens der Malerin. Eine Auswahl von hochkarätigen Leihgaben aus öffentlichen und anderen privaten Sammlungen vertiefen die Auseinandersetzung mit Angelika Kauffmann. Das Herausragende der Schau ist die besondere Beziehung der Künstlerin zum Gartenreich Dessau-Wörlitz und ihre Seelenverwandtschaft mit Fürstin Louise (1750–1811). Diese begegnete der Malerin erstmals während ihrer Reise mit Fürst Franz 1775 in England. Im Schloss Luisium, das Fürst Franz für seine Frau von 1774 bis 1778 errichten ließ, kam Louises Verehrung für Angelika Kauffmann durch die Präsentation zahlreicher Graphiken und eines bedeutenden Gemäldes zum Ausdruck. Während die Stiftung heute noch über das von Angelika Kauffmann gemalte Porträt der Louise verfügt, wurde das Bild Amor und Psyche vor rund 100 Jahren verkauft. Für die Dauer der Ausstellung kehrt dieses Gemälde aus dem Kunsthaus Zürich wieder in das Gartenreich zurück.
    From
    Until

Collections

Originalausstattung Schloss WörlitzShow objects [276]Search inside
Originalausstattung Gotisches Haus WörlitzShow objects [230]Search inside
Originalausstattung Schloss LuisiumShow objects [9]
Originalausstattung Villa Hamilton in WörlitzShow objects [50]Search inside
GemäldesammlungShow objects [438]Search inside
MöbelsammlungShow objects [40]Search inside
Ethnografische Sammlung Georg ForsterShow objects [29]Search inside
Originalausstattung Schloss OranienbaumShow objects [13]
Originalausstattung Schloss MosigkauShow objects [113]Search inside
Kunsthandwerkliche SammlungShow objects [243]Search inside
AntikensammlungShow objects [43]Search inside
Wedgwood-SammlungShow objects [31]Search inside
Plastik-SammlungShow objects [104]Search inside
Grafische SammlungShow objects [230]Search inside
Stiftsarchiv MosigkauShow objects [1]

Objectgroup

Fürstenbildnisse [42]

Objects