museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg Militaria [176/19]

Mützenblech als "Wandblaker", Preußen, Infanterieregiment 39, 18. Jahrhundert

Mützenblech als "Wandblaker", Preußen, Infanterieregiment 39, 18. Jahrhundert (Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Weißenfels - Schloss Neu-Augustusburg (CC BY-NC-SA)

Description

Der vorliegende Wandblaker wurde aus zwei Messingblechen des preußischen Infanterieregiments Nr. 39 hergestellt, die im Zeitraum von 1740-1786 Verwendung fanden. Am 29. Juni 1740 stellte das Fürstenhaus Braunschweig für den Schwager des Königs und Bruder des regierenden Herzogs, Oberst Ferdinand Prinz von Braunschweig (1721 bis 1792), das Infanterieregiment Nr. 39 auf. Chef des Regiments wurde der oben genannte Oberst. Später folgten unter anderen Prinz Albrecht von Braunschweig, Oberst Wilhelm Prinz von Braunschweig und Generalmajor Wichard Joachim Heinrich v. Möllendorf (später Generalfeldmarschall). Garnisonsstandorte waren Stettin, Berlin, Magdeburg, später Königsberg/Neumark. 1755 erfolgte die Umbenennung in "Jung-Braunschweig". Während der Schlesischen Kriege nahm das Regiment an verschiedenen Schlachten teil und wurde 1806 aufgelöst.

Material / Technique

Metall/geprägt

Measurements ...

33,5 x 21 cm

Relation to places ...

Links / Documents ...

[Last update: 2017/06/07]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.