museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum für Vorgeschichte Halle Kugelamphorenkultur (ca. 3.100-2.650 v. Chr.) [HK-Nr. 93:316]

Bernsteinkollier von Dahlen

Bernsteinkollier von Dahlen (Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt - Landesmuseum für Vorgeschichte RR-F)
Provenance/Rights: Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt - Landesmuseum für Vorgeschichte / Juraj Lipták (RR-F)

Description

Im Zuge der Baumaßnahmen der ICE-Strecke Berlin-Hannover entdeckten Archäologen das reich ausgestattete Grab einer Frau aus der Kugelamphorenkultur. Zum Grabinventar zählten neben drei Gefäßen auch noch ein Bernsteinkollier.
Die Einzeleile des importierten Schmucks streuten im östlichen Teil des Grabes im Bereich des Oberkörpers der Bestatteten. Insgesamt sind neun unterschiedlich geformte Anhänger überliefert, darunter ein trapezoides Exemplar mit über 14 cm Länge, welches in Mitteldeutschland eine absolute Ausnahme darstellt. Nur im Ostseeraum kommen ähnlich prominente Stücke von vergleichbarer Größe und Gestaltung vor. Perlen, Scheiben und Anhänger gehörten entweder zu einem großartigen Brustschmuck oder Kleiderbesatz, der in dem beilförmigen Bernsteinriesen schließlich waagerecht nach unten seinen Abschluß fand.

Material / Technique

Bernstein

Measurements ...

L: 14,5 cm

Created ...
... when
Found ...
... when
... where

Relation to time ...

Literature ...

Tags

[Relation to time] [Relation to time]
-5500 - -2000
[Relation to time] [Relation to time]
-3950 - -2700
Created Created
-3100 - -2700
Found Found
1992
-5501 1994

[Last update: 2017/06/06]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.