museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Industrie- und Filmmuseum Wolfen Fotokameras [FA 1934/03 ifm]

Rollfilmkamera "Reflekta"

Rollfilmkamera "Reflekta" (Industrie- und Filmmuseum Wolfen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Industrie- und Filmmuseum Wolfen (CC BY-NC-SA)

Description

Die Rollfilmkamera "Reflekta" ist eine Boxkamera mit dem Format "Rollfilm 6x6". Die Kamera weist Gebrauchsspuren auf.
Die Rollfilmkamera ist eine zweiäugige Spiegelrelexkamera mit einem faltbaren Lichtschacht. An der rechten Seite der Kamera befindet sich der Transportknopf. Am Rand der Frontplatte ist ein schmaler Zierrahmen. Über dem Objektiv auf einer Metallplatte steht am Lichtschacht in kursiver Schrift der Kameraname "Reflekta". Die Kamera wurde im Kamerawerk Tharandt entwickelt. Das Vorläufermodell dieses Modells war die Kamera "Reflecta 1930". Auch nach Übernahme des VEB Kamerawerk Tharandt durch den VEB Welta Freital am 01.03.1950 wurden die Modelle "Reflekta" und "Reflekta II" in unveränderter Form in Tharandt weiter gebaut. An der Rückseite der Kamera ist eine Tiefenschärfen-Tafel angebracht, die die mögliche Einstellentfernung bei einer bestimmten Blende angibt. Das Metallgehäuse ist schwarz lackiert und schwarz beledert.
Objektiv 1: Laack Pololyt 3,5/75,
Objektiv 2: Laack Pololyt 3,5/75, Nummer: 497206
Verschluss: Junior 25-/100

Measurements ...

(B:89 x H:132 x T:103) mm + G:723 g

Created ...
... who:
... when
... where

Literature ...

Links / Documents ...

Tags

[Last update: 2015/04/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.