museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Harzmuseum Wernigerode Wernigeröder Künstlerkolonie Malerei [K 1806]

Panoramablick auf den Harz

Panoramablick auf den Harz (Harzmuseum Wernigerode CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Harzmuseum Wernigerode / Norbert Perner (CC BY-NC-SA)

Description

Schon die äußere Form, die Abmaße des Bildes sind eine Besonderheit und dem Inhalt angepasst. Es handelt sich um ein Panoramabild. Die Harzberge verlaufen im Hintergrund des Bildes. Darin eingebettet ist ihre höchste Erhebung, der Brocken. Im Vordergrund ist eine Wiese dargestellt, durch die ein Weg führt und die mit Baumgruppen bestanden ist. In der Bildmitte liegt eine kleine Ansiedlung.
In diesem Bild zeigt sich besonders die impressionistische Manier des Künstlers, die Konturen sind stark verschwommen. Das Bild ist unten rechts signiert.
Bruno Jüttner wurde 1880 in Wernigerode geboren und verstarb dort 1965. Seine Ausbildung in Malerei und Bildhauerei absolvierte er an den Kunstakademien in Kassel und München. Er bereiste Holland, Belgien und Frankreich. Nach dem I. Weltkrieg siedelte er nach Berlin über. Dort verbrennen bei einem Bombenangriff 1943 seine Werke, sowie seine Papiere und Dokumente. Er organisierte Ausstellungen, stellte selbst in in Magdeburg, Halle und Wernigerode aus.

Material/Technique

Öl auf Pappe

Measurements

Höhe: 60,5 cm, Breite: 148,5 cm; Rahmen: 70 x 157,5 x 4 cm

Painted ...
... Who:

Relation to places

Literature

Keywords

Object from: Harzmuseum Wernigerode

Das Harzmuseum Wernigerode, es befindet sich hinter dem berühmten Rathaus, gliedert sich in einen naturkundlichen und einen stadthistorischen ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.