museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Harzmuseum Wernigerode Weltreise Wilhelm Pramme Malerei [K 3068]

Dehli 28.8.1928 - Hofseite der Freitagsmoschee (Vorderfront)

Stufen zur Moschee (Harzmuseum Wernigerode CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Harzmuseum Wernigerode (CC BY-NC-SA)

Description

Die Freitagsmoschee Jama Masjid in Delhi ist die größte Moschee Indiens und eine der größten der Erde. Sie befindet sich auf einer neun Meter hohen Erhebung im Zentrum von Shahjahanabad, der nach dem Großmogul Shah Jahan benannten Altstadt Delhis. Der Bau erfolgte zwischen 1650 und 1656.
Die Jama Masjid erhebt sich an der Westseite eines ummauerten Hofes, der über von drei Seiten aufsteigende Freitreppen und drei doppelstöckige Torbauten zugänglich ist. Das östliche und größte Tor war früher dem Mogulkaiser vorbehalten. Die Vorderfront der Moschee ist symmetrisch. An den hohen mittigen Iwan - eine dreiseitig geschlossene Halle, die an ihrer Vorderseite völlig offen ist - schließen sich beiderseits je fünf Arkaden an, an deren Ende jeweils ein 40 Meter hohes Minarett aufragt. Jedes der beiden Minarette krönt ein zwölfseitiger, offener Pavillon. Drei weiße, mit senkrechten schwarzen Streifen versehene Zwiebelkuppeln, deren mittlere die größte ist, schließen die Moschee ab. Für den Bau wurde im Wesentlichen roter Sandstein verwendet. Die Fassade ist zum Teil mit weißem Marmor verkleidet, in den persische Inschriften eingelassen sind. Auch die Kuppeln bestehen aus weißem Marmor, die Streifen aus schwarzem Marmor. Die von 260 Säulen gesäumte Gebetshalle ist nach Mekka im Westen ausgerichtet. Das Bild ist unten rechts mit "Dehli, 28.8.1928" datiert und signiert.

Wilhelm Pramme wurde 1898 in Halberstadt geboren und verstarb 1965 in Wernigerode.
1927-1929 begab er sich allein auf Weltreise, die ihn durch folgende Länder führte: Österreich, Ungarn, Italien, Griechenland, Ägypten, Ceylon, Indonesien, Indien, Afghanistan, Sowjetunion, Polen.

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

Höhe: 31,7 cm, Breite: 24,6 cm; Rahmen: 32,7 x 25,7 x 1,4 cm

Painted ...
... Who:
... When
... Where

Relation to places

Keywords

Painted
Delhi
77.20916748046928.660064697266db_images_gestaltung/generalsvg/Event-9.svg0.069
[Relationship to location]
Jama Masjid, Delhi
77.23305511474628.650833129883db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Harzmuseum Wernigerode

Das Harzmuseum Wernigerode, es befindet sich hinter dem berühmten Rathaus, gliedert sich in einen naturkundlichen und einen stadthistorischen ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.