museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
Salzlandmuseum Ur- und Frühgeschichte [IV 5/b-g]

Grabensemble eines Edelmetallschmieds

Schmiedewerkzeug (Salzlandmuseum Schönebeck CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Salzlandmuseum Schönebeck / M. Röhricht (CC BY-NC-SA)

Description

Das Grabensemble eines Edelmetallschmieds stammt aus einem Gräberfeld des 6. Jahrhunderts "an der Barbyer Straße" in Schönebeck. Es besteht aus einem Tontiegel und verschiedenen eisernen Werkzeugen: einem Hammer, einer Flachfeile, einer Zange, einem Ambosseinsatz und einer Breitaxt. Von diesem Schönebecker Gräberfeld konnten insgesamt über 20 Gräber freigelegt werden. Darunter waren drei Tier- (eine Pferdedoppelbestattung, eine Pferde-/Hundebestattung, eine Pferdebestattung) sowie 20 menschliche Bestattungen (sechs Männergräber, acht Frauengräber, sechs unbestimmte Gräber).

Material/Technique

Eisen, Ton

Was used ...
... When [About]
... Where More about the place

Relation to people

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Salzlandmuseum

Object from: Salzlandmuseum

Das heutige Salzlandmuseum befindet sich im ehemaligen Rathaus von Groß Salze (heute Schönebeck/Bad Salzelmen), einem der ältesten Gebäude der...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.