museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum für Vorgeschichte Halle Aunjetitzer-Kultur (ca. 2.300-1.550 v. Chr.) [HK-Nr. 34:303a-e]

Restinventar des Grabes aus Osmünde

Ein frühbronzezeitliches Grab aus Osmünde (Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt - Landesmuseum für Vorgeschichte RR-F)
Provenance/Rights: Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt - Landesmuseum für Vorgeschichte / Juraj Lipták (RR-F)

Description

1934 aufgefunden, war das Grab von Osmünde zum Zeitpunkt seiner Untersuchung bereits stark gestört und etwa zur Hälfte zerstört. Es konnten noch zwei goldene Noppenringe und ein schmales Randleistenbeil mit Resten der Schäftungsumwicklung geborgen werden. Die Anzahl und Art ber Beigaben spiegelt in gewisser Form den gesellschaftlichen Stand des Bestatteten zu Lebzeiten wider. Die Gräber der Aunjetitzer Kultur sind im unterschiedlichen Umfang mit Beigaben ausgestattet. Der großen Anzahl an beigabenlosen Gräbern und jenen mit einem oder zwei Tongefäßen stehen die wenigen sogenannten "Fürstengräber" gegenüber. Wenngleich die Ausstattung in dem Grab von Osmünde nicht an den Reichtum der bekannten frühbronzezeitlichen Fürstengräber von Leubingen und Helmsdorf heranreicht, weisen die beiden goldenen Noppenringe den Bestatteten als einen wohlhabenden Mann aus. Vor ca. 4500 Jahren wurden die kleinen goldenen Noppenringe im Haar von Häuptlingen oder Clanchefs als Rangzeichen getragen. Gut 500 Jahre später trugen auch andere Standespersonen diesen Kopfschmuck, so dass oberste Machthaber den Goldaufwand mit Armringen und Schmucknadeln erhöhten.

Material / Technique

Bronze, Gold

Created ...
... when [about]
Found ...
... when
... where

Relation to time ...

Literature ...

Tags

Created Created
-2300 - -1550
[Relation to time] [Relation to time]
-2200 - -1550
Found Found
1934
-2301 1936

[Last update: 2015/05/15]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.