museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Händel-Haus Halle Bilder- und Graphiksammlung [BS-IIe 64]

Burlington House um 1700

Burlington House um 1700 (Stiftung Händel-Haus Halle CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Händel-Haus Halle (CC BY-NC-SA)

Description

Der Nachdruck eines kolorierten Kupferstiches zeigt die Vorderansicht des Burlington Houses, in welchem Georg Friedrich Händel zwischen 1713 und 1716 wohnte. Die Vorlage für den Druck wurde von dem Londoner Landschaftsmaler William Henry Prior gestochen. Die Abbildung ist wahrscheinlich in einem Sammelband erschienen, der Ansichten des alten und neuen Londons enthält. Der Druck ist auf Seite 264 in einer Publikation mit dem Titel "The old and new London" zu finden.
Im Zentrum des Kunstwerkes befindet sich das sehr herrschaftliche Burlington House. Ein großer Vorgarten, der durch ein Tor betreten werden kann, führt direkt zu dem Haus. In diesem vorderen Bereich des Anwesens sind auch die Nebengelasse zu sehen. An das Burlington House schließt sich ein großer, typisch englischer Garten direkt an. Spaziergänger flanieren an dem Anwesen vorbei. An den Rändern des Stiches sind die angrenzenden Stadthäuser und eine Kirche zu erkennen. Im Hintergrund erstreckt sich eine hügelige Landschaft mit grünen Wiesen.

Printing plate produced ...
... who:

Relation to places ...

[Relationship to location]
London
-0.083351.5000db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Burlington House (London)
-0.13895851.508560db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

[Last update: 2016/12/03]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.