museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Freilichtmuseum Diesdorf Historische Bekleidung [2660]

Erntehaube

Erntehaube (Museumsverband Sachsen-Anhalt CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Museumsverband Sachsen-Anhalt / Corrie Leitz (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Das textile Material der Erntehaube (sogen. Flüsterhaube) bildet rohweiße Baumwolle in Leinwandbindung, welche mit einem schwarzen Kleinmuster bedruckt ist.
Die Steifung besteht aus insgesamt neun Reihen querliegender Stäbchen aus Peddigrohr. Innen wurde im gesamten Bereich der Steifung ein Stück unbedruckter Baumwolle gegengenäht und die einzelnen Stäbe mit parallel dazu verlaufenden Nähten fixiert. Außerdem befinden sich am Rand drei eng liegende gebogene Stäbe.
Die Haube ist vorn in der Mitte etwas eingezogen und zusätzlich mit einem aufgenähten Draht versteift. Hinten und unter dem Kinn ist sie mit je zwei Bändchen aus dem Obermaterial zu binden. Auf der Kopfmitte befindet sich eine ungesäumte Schleife aus dem Obermaterial.
Die Haube ist hinten offen, die hinteren Ecken sind abgerundet.
Das Stück wurde 1989 aus dem Nachlass des Lüdelsener Lehrers, Heimatforschers und -dichters Martin Ehlies (1900-1980) erworben.

Material/Technik

Baumwolle, Holz, Draht

Maße

GL 61 cm, Br. 68 cm, Kopfstück: Br. 41,5 cm, L 28 cm, Bänder 29 cm x 2,5 cm

Wurde genutzt ...
... wann

Bezug zu Orten oder Plätzen

Schlagworte

Objekt aus: Freilichtmuseum Diesdorf

Das 1911 begründete Freilichtmuseum Diesdorf ist eines der ältesten Museumsdörfer Deutschlands. Der Landarzt Dr. Georg Schulze (1866-1955) rief in ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.