museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Altmärkisches Museum Stendal Historische Bekleidung [VI-e-483 (alt 4585b)]

Caraco (Schoßjacke)

Caraco (Schoßjacke) (Museumsverband Sachsen-Anhalt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museumsverband Sachsen-Anhalt (CC BY-NC-SA)

Description

Diese Damenjacke wurde 1914 aus einem Stendaler Haushalt erworben.
Das Obermaterial ist cremefarbene Seide mit einem Grund in Leinwandbindung, das Grundmuster ist mit flottierenden Zierschüssen lanciert*, das farbige Blumenmuster (points rentrés**) broschiert***. Das Futter besteht aus Leinen.
Die Vorderkanten sind bis in die sehr spitz und schmal zulaufende Schneppe mit starken Fischbeinstäben gesteift (einer zweifach gebrochen), daneben befinden sich die Schnürlöcher. Der "Stecker", welcher unter die Vorderkanten samt Schnürung gelegt wurde, fehlt.
Der mit kirschrotem Taft gefütterte Schoß ist vorn angenäht, hinten angeschnitten und vielfach gefältelt. Im Rücken befinden sich eine Mittelnaht und weit zurück gesetzte Seitennähte.
Der Ausschnitt hat ab der Schulternaht einen schmalen, vorn etwas breiter werdenden, fest angehefteten Umschlag. Auf den Schultern wurde das Obermaterial gestückelt.
Die ellenbogenlangen Ärmel schließen unten schäg ab und haben breite, rund geschnittene und fest angeheftete, hinten hochstehende Aufschläge, welche am oberen Rand mit rotem Wollköper gefüttert sind.

*Lanciert / "lancé découpé": Gewebe mit Musterschüssen, die von Webekante zu Webekante geführt wurden, d. h. der Schussfaden wurde von Rand zu Rand eingetragen. Ein solches Gewebe ist z. B. an den auf der Rückseite zwischen der Musterung flottierenden Fäden erkennbar. (Gegenteil: broschiert) In manchen Fällen wurden die auf der Rückseite flottierenden Fäden herausgeschnitten, um das Gewicht zu verringern (lancé découpé).
**points rentrés: Schussflottierungen in verschiedenen Farbabstufungen greifen derart ineinander, dass sie einen fließenden Übergang erzeugen.
***Broschiert: Gewebe mit zusätzlichem Zierschuss, der mit eingelegt wird und nicht von Webekante zu Webekante reicht.

Material / Technique

Seide, Leinen, Fischbein

Measurements ...

GL 50 cm, Vorderkanten 29,5 cm, Taille 51 cm (min.), Schulternähte 7,5 cm, Ärmel gesamt 40 cm

Was used ...
... when
... where [probably]

Tags

[Last update: 2017/04/22]

Usage and citation

Cite this page
CC BY-NC-SA
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.