museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Altmärkisches Museum Stendal Historische Bekleidung [VI-e-618 (alt: 2430)]

Caraco (Schoßjacke)

Caraco (Schoßjacke) (Museumsverband Sachsen-Anhalt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museumsverband Sachsen-Anhalt / Corrie Leitz (CC BY-NC-SA)

Description

Diese Jacke aus Kattundruck wurde dem Museum im Jahre 1899 von einer Stendaler Familie gestiftet.
Die Rückenmitte ist mit zwei, die Vorderteile sind mit je einem Fischbeinstab gesteift. Das Teil hat keine Schnürlöcher oder einen anderweitigen Verschluss. Die Vorderkanten stehen weit über die Versteifungen hinaus und wurden wohl lediglich zusammengesteckt.
Die Schoßteile wie auch die Schneppenteile hinten sind angeschnitten. Die Jacke hat vorn einen großen runden, hinten einen flachovalen Ausschnitt. Die langen, schmalen Ärmel haben an den Enden einen Besatz aus 4 cm breitem, dunkelbraunem Baumwollsamt, welcher am oberen Rand in Zacken geschnitten ist.
Das Futter besteht aus grobem Leinen, das Ärmelfutter im oberen Bereich aus rot-weiß-gestreifter Wolle in Atlasbindung, unten aus verschiedenen dunklen Wollstoffen in Leinwandbindung. Die Schoßteile und Vorderkanten sind mit blau-weißem Leinen in Leinwandbindung gefüttert, die hintere Schneppe mit dunkelblauem Leinen in Leinwandbindung (Rest eines Blaudruckstoffs).

Material / Technique

Baumwolle, Leinen, Wolle, Fischbein

Measurements ...

GL 47 cm, Vorderkanten 18 cm, hinten Mitte einschl. Schneppe 37 cm, Schulternähte 7 cm, Ärmellänge 61 cm, Weite auf Taillenhöhe 80 cm

Was used ...
... when
... where [probably]

Tags

[Last update: 2017/06/07]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.