museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Ortsgeschichtliche Sammlung Walkenried Dauerausstellung ’Gips - mehr als weißes Pulver’ [gmw-03-gips-0022]

Werbeschrift für die Gipssorte "Supraduro"

Werbeschrift für die Gipssorte (Ortsgeschichtliche Sammlung Walkenried CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Ortsgeschichtliche Sammlung Walkenried / Christian Reinboth (CC BY-NC-SA)

Description

Bei diesem Exponat handelt es sich um eine in den 1960er Jahren aufgelegte Werbeschrift für die Gipssorte "Supraduro", die durch das Südharzer Gipswerk Sachsenstein vertrieben wurde. Der Prospekt illustriert, dass nicht nur die Walkenrieder Gipswerke Börgardts und Rode, sondern auch die in Bad Sachsa und Neuhof ansässige Konkurrenz ihre Produkte mit aufwändig und liebevoll gestalteten Materialien bewarb. Im Bestand des Archivs des Walkenrieder Vereins für Heimatgeschichte befinden sich zahlreiche weitere, nicht in der Ausstellung gezeigte Beispiele für solche Produktschriften.

Material/Technique

Papier

Created ...
... Who:
... When
... Where

Relation to places

Links / Documents

Keywords

Created
Bielefeld
8.533333778381352.016666412354db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
Bad Sachsa
10.55726051330651.595966339111db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Ortsgeschichtliche Sammlung Walkenried

Die Ortsgeschichtliche Sammlung Walkenried befindet sich neben der Gemeindebücherei im Untergeschoss der ehemaligen Walkenrieder Grundschule und ist ...

Contact the institution

[Last update: 2019/09/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.