museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Harzmuseum Wernigerode Geologische Sammlung Helmut Schirmer [1119 s]

Granit (geschliffen)

Granit (geschliffen) (Harzmuseum Wernigerode CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Harzmuseum Wernigerode (CC BY-NC-SA)

Description

Granit ist eines der häufigsten Gesteine der Erdkruste. Er ist ein massiges, grobkristallines Tiefengestein. Hauptsächlich besteht er aus Quarz und Feldspat. Auch Plagioklase und Biotit sind enthalten.
Granit besitzt eine homogene Mineralverteilung mit oft ungerichteter Textur. Die einzelnen Kristalle können von 1mm bis hin zu mehreren cm groß sein.
Das Farbspektrum ist weit gefächert. Von hellem Grau über bläuliche bis hin zu roten, gelben oder auch grünen Farbtönen ist der Granit bekannt. Lediglich ein reines Schwarz ist nicht möglich. Für die Farbe des Granits sind mehrer Faktoren verantwortlich. Der wichtigste ist wohl die Mineralzusammensetzung. Aber auch die Art der Erstarrung und Umwelteinflüsse spielen eine Rolle.
Granit entsteht durch langsames Abkühlen des glutflüssigen Magmas in der Erdkruste in einer Tiefe von mindestens 2 km unterhalb der Erdoberfläche. In seiner chemischen Zusammensetzung entspricht er dem vulkanischen Rhyolith.
Auf Grund seiner hohen Widerstandskraft, Härte und Wetterfestigkeit hat der Granit eine große wirtschaftliche Bedeutung im Bauwesen.

Das geschliffene Handstück ist von heller Farbe und weist einen hohen Feldspat- und Quarzanteil auf. Die schwarzen Punkte sind Glimmer (Biotit).

Measurements

80 x 60 x 20 mm

Found ...
... Where

Keywords

Object from: Harzmuseum Wernigerode

Das Harzmuseum Wernigerode, es befindet sich hinter dem berühmten Rathaus, gliedert sich in einen naturkundlichen und einen stadthistorischen ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.