museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Harzmuseum Wernigerode Geologische Sammlung Helmut Schirmer [1120 s]

Schalstein

Schalstein (Harzmuseum Wernigerode CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Harzmuseum Wernigerode (CC BY-NC-SA)

Description

Schalstein ist ein nur wenig überformtes, metamorphes Gestein mit vulkanoklastischem Ursprung.
Unter dem Begriff Schalstein werden die verschiedensten Gesteine zusammengefasst, so das auch das Aussehen sehr unterschiedlich ist. Alle gemeinsam haben jedoch ihren vulkanischen Ursprung. Es ist immer vulkanisches Glas enthalten. Das Nebengestein kann auch sedimentären Ursprungs sein.
Schalstein entstant am Meeresboden als Folge untermeerischer Vulkanausbrüche. Die so entstandenen Vulkanite wurden in dere Folge metamorph überprägt. Mit den unterseeischen Vulkanausbrüchen ging auch der Ausstoß mineralreichen Wassers einher, so dass sich ausgedehnte Eisenerzlagerstätten bildeten.
Einige der Vulkanbauten überragten den Meeresspiegel und es entwickelten sich Atolle.
Schalstein ist heut oft mit Roteisenstein und Kalkstein vergesellschaftet zu finden.
Seinen Namen erhielt der Schalstein auf Grund seiner Strucktur, sie ähnelt der von Schiefer, beim Abbau platzt er vielfach "in Schalen" einfach ab. Er kann aber auch massig-strukturlos sein.
Meist ist er grau, grün oder gelblich und besitzt Flecken.

Der vorliegende Schalstein ist grau mit braunen und schwarzen Verfärbungen. Reste von zertrümmertem Gestein sind erkennbar.

Measurements

100 x 80 x 30 mm

Keywords

Object from: Harzmuseum Wernigerode

Das Harzmuseum Wernigerode, es befindet sich hinter dem berühmten Rathaus, gliedert sich in einen naturkundlichen und einen stadthistorischen ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.