museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Industrie- und Filmmuseum Wolfen Fotokameras [FA 2378/12]

Kleinbildkamera beirette k

Beirette k (Industrie- und Filmmuseum Wolfen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Industrie- und Filmmuseum Wolfen (CC BY-NC-SA)

Description

Die Kleinbildsucherkamera "beirette k" für Schnelladepatronen (SL) wurde ab 1965 gefertigt und ist das zweite Modell dieser Reihe. Das Gehäuse ist aus Metall und teilweise schwarz beledert. Auf der Geräteoberseite befindet sich ein Geräteschuh mit Mittenkontakt. Auf der angeschuhten Kamerarückwand sitzt der Filmtransportschieber, darüber das Fenster für den Leuchtrahmensucher. Links neben dem Leuchtrahmensucher ist das Bildzählwerk. Auf der Kamerafront ist links neben dem Sucher die Bezeichnung "beirette k" eingeprägt. Daneben ist ein Anschluss mit Innengewinde für einen Drahtauslöser.Die Optik ist ein E. Ludwig Meritar 2,9/45. Der Auslöser befindet sich an der Kamerafront direkt neben dem Objektiv. Der Priomat-Verschluss erlaubt Belichtungszeiten von -/30 -/60 und -/125 sek. Am Verschluss ist ein Blitzsynchronkontakt angebracht. Auf der Kameraunterseite befindet sich die Gravur "Made in Germany" und ein Gütezeichen in Form der Ziffer 1 in einem Dreieick sowie seitlich ein Stativgewinde.

Material/Technique

Metall, Kunststoff, Glas

Measurements

114 x 73 x 77 mm (LxHxB)

Created ...
... Who:
... When
... Where

Part of

Keywords

Object from: Industrie- und Filmmuseum Wolfen

In dem heutigen Museumsgebäude wurde Fotografie- und Filmgeschichte geschrieben: Die Aktiengesellschaft für Anilinfabrikation (AGFA), seit 1873 ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.