museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturstiftung Dessau-Wörlitz Gemäldesammlung [I-288]

Louise Henriette Wilhelmine von Anhalt-Dessau

Posthumes Porträt Louise Henriette Wilhelmine von Anhalt-Dessau nach einer Vorlage von Heinrich Olivier (Kulturstiftung Dessau-Wörlitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturstiftung Dessau-Wörlitz / Heinz Fräßdorf (CC BY-NC-SA)

Description

Das posthum gemalte Bildnis zeigt die Fürstin Louise v. Anhalt-Dessau (1750-1811) als dreiviertel Figur in sogenannter "Altdeutscher Tracht" mit Schleier vor einer neugotischen Fensterarchitektur. Im Fensterausschnitt ist die weiße Brücke im Luisium erkennbar sowie die Silhouetten der Marienkirche und des Dessauer Schlosses im Hintergrund. An der unteren Fensterbrüstung befinden sich die Wappen von Brandenburg-Schwedt und Anhalt. In der Hand hält die Fürstin einen Band von Herders Werken. Das Bild ist eine Kopie eines heute verschollenenen Gemäldes von Heinrich Olivier aus dem Jahre 1812. Es ist bezeichnet: "Heinrich Olivier f. 22. Aug. 1812./ cop. Schmidt-Rom" (ksdw)

Material / Technique

Öl auf Leinwand

Measurements ...

125 x 96 cm

Creation of reference ...
... who:
... when
... where
Painted ...
... who:
... when
... where

Literature ...

Tags

Creation of reference Creation of reference
1812
Painted Painted
1935
1811 1937

Object from: Kulturstiftung Dessau-Wörlitz

Die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz hat sich die Verwaltung und Pflege der Kernbereiche des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches zur Aufgabe ...

Contact the institution

[Last update: 2016/11/13]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.