museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung Porträtgrafiksammlung Augustin [PA3_04-29]

Bildnis des Königs Friedrich Wilhelm II. von Brandenburg-Preußen

Bildnis des Friedrich Wilhelm II., König von Brandenburg-Preußen (Gleimhaus Halberstadt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Gleimhaus Halberstadt (CC BY-NC-SA)

Description

Brandenburg-Preußen, Friedrich Wilhelm II., König von (1744-1797)
Brustbild etwas nach rechts, Kopf leicht nach links, in ovalem Steinrahmen an Wand. Allegorischer Schmuck oben am Rahmen und auf Konsole darunter.
Umschr.: Fridericus Wilhelmus II. /Borussorum Rex.
Beschr. auf Konsole: Medio Dux agmine Brennus / Vertitur arma tenens, et toto vertice supra est. / Virg.
Bez.: A. Graff. pinx. Dres. 1792. // Jacob. Adam. sculp. Viennae 1793.

Vorlage: Brustbild von vorn, Kopf und Blick nach links, ein Exemplar in der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (Berckenhagen Nr. 389 f., weitere Exemplare bekannt)

Graff malte Friedrich Wilhelm II. von Preußen zweifach (1788, 1792). Beide Bildnisse sind heute in den Preußischen Schlössern und Gärten vorhanden; von beiden sind jeweils mehrere Repliken nachweisbar.
Der Kupferstich Jacob Adams in Wien aus dem Jahr 1793 folgt dem späteren dieser beiden Porträts und stellt den König durch die an der Rahmung angebrachten Attribute (Waffen, Ruhmesfanfare, Lorbeer, Palmwedel) als Kriegs- und Siegesfürsten dar, was sich nur auf Ereignisse einerseits in Holland, andererseits im Grenzgebiet zu dem revolutionären Frankreich beziehen kann.
Geschätzt war Friedrich Wilhelm II. außerdem für seine Zuwendung zu den Künsten in seinem Vaterland, denen sein Vorgänger Friedrich II. mit Geringschätzung begegnet war. Die Porträtgrafiken Friedrichs II. sind unzählbar. Nach Graffs Porträt Friedrich Wilhelms II. sind dagegen neben demjenigen von Jacob Adam nur noch drei weitere Reproduktionsstiche bekannt, ein Schabkunstblatt von Johann Elias Haid, eine Radierung von Carlo Lasinio und eine Lithografie von Loeillot de Mars.

Material/Technique

Punktierstich

Measurements

210 x 142 mm (Blatt)

Template creation ...
... Who:
... When
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Printing plate produced ...
... Who:
... When
... Where

Relation to places

Literature

Keywords

Printing plate produced
Vienna
16.37306404113848.20832824707db_images_gestaltung/generalsvg/Event-12.svg0.0612
[Relationship to location]
Prussia
13.40609073638952.519172668457db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Template creation Template creation
1792
Printing plate produced Printing plate produced
1793
1791 1795

Object from: GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung

Das Gleimhaus ist eines der ältesten deutschen Literaturmuseen, eingerichtet im Jahr 1862 im ehemaligen Wohnhaus des Dichters und Sammlers Johann ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.