museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen
Schließen
Heimatmuseum Osterwieck Osterwiecker Fachwerk [OW/V/K4/8]

Brüstungsbohle mit Fächerrosette

Fachwerkt (Heimatmuseum Osterwieck CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Heimatmuseum Osterwieck (CC BY-NC-SA)
"Fachwerkt

Herkunft/Rechte: 
Heimatmuseum Osterwieck (CC BY-NC-SA)

"Fachwerkt mit Fächerrosette

Herkunft/Rechte: 
Heimatmuseum Osterwieck (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Hölzernes Fachwerkelement; Farbreste (Rot; Gelb) sind noch deutlich erkennbar

Die Fächerrosette als Schmuckmotiv erscheint im ersten Drittel des 16. Jahrhunderts vor allem in Niederdeutschland und übernimmt in den nachfolgenden Jahrhunderten eine beherrschende Rolle als Brüstungsschmuck. Ihr Ursprung geht womöglich auf die klassischen Muschelformen zurück. Weitere Interpretationen sehen dieses Rosette auch als Symbolen der Sonne.

Material/Technik

Holz

Hergestellt ...
... wann
... wo More about the place

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Heimatmuseum Osterwieck

Objekt aus: Heimatmuseum Osterwieck

Im ehemaligen Rathaus von Osterwieck aus dem Jahr 1554 befindet sich das am 7. Dezember 1930 gegründete Museum. Im Erdgeschoss, in dem sich bis...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.