museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung Grafiksammlung [P3 Graff 1]

Bildnis des Anton Graff

Bildnis des Anton Graff (Gleimhaus Halberstadt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Gleimhaus Halberstadt (CC BY-NC-SA)

Description

Graff, Anton: Selbstporträt

Schulterstück nach rechts, Blick zum Betrachter, als rundes, mit Bandschleife aufgehängtes Medaillon an Wand, darunter Schrifttafel.
Beschr.: Anton Graff / Hofmaler in Dresden
Bez.: Se ips: pinxit. // D. Berger sculpsit 1782.
Frontispiz zu: Litteratur- u. Theater-Zeitung, 1781, 4. T.

Vorlage: Brustbild nach rechts, 1781/82, Privatbesitz (Geschenk Graffs an Chodowiecki, über dessen Tochter Suzette Henry in der Familie vererbt; einige ähnliche Exemplare bekannt, eines u. a. im Gleimhaus) (Berckenhagen Nr. 485)

In gleicher Anordnung radierte Berger ein Porträt Sulzers von Graff sowie ein Selbstporträt Graffs für die Jahrgänge 1779 und 1781 der "Litteratur- und Theater-Zeitung". Das Arrangement des Porträts durch den Stecher als fingiertes, an einer Bandschleife aufgehängtes Medaillon ist eine geläufige Formel, in welcher die Bedeutung des Porträts im emotionalen Zusammenhang deutlich wird - als empfindsame Vergegenwärtigung des geliebten Menschen.

Material/Technique

Radierung

Measurements

194 x 138 mm (Blatt)

Template creation ...
... Who:
... When
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Printing plate produced ...
... Who:
... When

Literature

Keywords

Template creation Template creation
1782
Printing plate produced Printing plate produced
1782
1781 1784

Object from: GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung

Das Gleimhaus ist eines der ältesten deutschen Literaturmuseen, eingerichtet im Jahr 1862 im ehemaligen Wohnhaus des Dichters und Sammlers Johann ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.