museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Prignitz-Museum am Dom Havelberg Historische Bekleidung [V 1161 (alt W50, Akqu.-Nr. 958)]

Sonntagsschürze (Trachtenschürze?)

Sonntagsschürze (Trachtenschürze?) (Museumsverband Sachsen-Anhalt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museumsverband Sachsen-Anhalt / Corrie Leitz (CC BY-NC-SA)

Description

Diese Schürze wurde dem Havelberger Museum im Jahre 1909 von dem damaligen Pfarrer Reinecke aus Alt-Kamern überlassen.
Die Schürze ist aus roter Baumwolle in Leinwandbindung handgenäht und ebenfalls von Hand mit dickem Wollgarn in verschiedenen Farben mit floralen Motiven bestickt (Platt-, Stiel- und Federstich): Unterhalb der Mitte des Schürzenblatts findet sich ein bestickter 10 cm breiter, horizonateler Streifen, darunter und darüber wurden kleine Abnäher gearbeitet. Unten gibt es über dem Schürzenrand vier Blumenkränze.
Die seitlichen Kanten sind verstürzt, wobei Zacken aus gefalteten Stoffstücken mit eingelegt wurden.
Die Weite ist in den Bund eingerüscht, darunter befinden sich zwei Smokreihen. Der Bund ist länger gearbeitet als die Breite des Schürzenblatts und wird mit zwei Haken-Ösen-Paaren geschlossen. Auf dem Verschluss sitzt eine Rosette mit einem kleinen weißen Glasknopf.

Material/Technique

Baumwolle, Wolle

Measurements

Gesamtlänge 80 cm, Br. oben 41 cm, Bund 68 cm, Br. unten 98 cm,

Was used ...
... When
... Where [Probably]

Keywords

Object from: Prignitz-Museum am Dom Havelberg

Das Prignitz-Museum in Havelberg geht auf den von Honoratioren der Region zu Beginn des 20. Jahrhunderts gegründeten "Verein zur Förderung der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.