museum-digitalsandkasten

Close
Close
Kreismuseum Jerichower Land, Genthin Archäologie / Paläontologie [IV 62 – 127 (alt: St. 17)]

Schwirrgerät

Schwirrgerät 1 (Kreismuseum Jerichower Land, Genthin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kreismuseum Jerichower Land, Genthin / Antonia Beran (CC BY-NC-SA)
"Schwirrgerät 1

Provenance/Rights: 
Kreismuseum Jerichower Land, Genthin (CC BY-NC-SA)

"Schwirrgerät 2

Provenance/Rights: 
Kreismuseum Jerichower Land, Genthin (CC BY-NC-SA)

Description

Dieses aus Knochen gearbeitete Gerät ähnelt den bei den australischen Ureinwohnern gebräuchlichen Schwirrhölzern und wird deshalb als Schwirrgerät bezeichnet. Es ist flach, an beiden Enden spitz zulaufend. Die Oberfläche ist poliert und auf der Ober- und der Unterseite mit einem symmetrischen Punktmuster verziert. An einem Ende befindet sich ein Bohrloch, an dem vermutlich eine Schnur zum Schwingen befestigt war.
Das Stück wurde zusammen mit zahlreichen anderen Knochengeräten beim Abbau der nacheiszeitlichen Tonlagerstätten an der Havel gefunden und kam 1903 in die Privatsammlung des Landarztes Dr. Richard Stimming, welche 1928 vom Genthiner Museum angekauft wurde.
In Mitteleuropa sind nur wenige vergleichbare Schwirrgeräte aus der Altsteinzeit bekannt, wie z.B. von Stellmoor in Schleswig-Holstein oder aus einer Höhle in der Dordogne, Frankreich.

Material/Technique

Knochen, bearbeitet

Measurements

Länge: 12,8 cm; Breite: 2,2 cm; Höhe: 0,6 cm

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Kreismuseum Jerichower Land, Genthin

Object from: Kreismuseum Jerichower Land, Genthin

Im Jahre 1886 durch den "Verein der Alterthumsfreunde" in Genthin gegründet, wurde die Sammlung 1908 als Kreismuseum vom Landkreis Jerichow II...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.