museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum für Vorgeschichte Halle Saalemündungsgruppe (ca. 1.300-750 v. Chr.) [HK-Nr. 79:283a]

Stiergefäss aus Quenstedt, Ldkr. Mansfeld-Südharz

Stiergefäss aus Quenstedt (Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte RR-F)
Provenance/Rights: Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt – Landesmuseum für Vorgeschichte / Juraj Lipták (RR-F)

Description

Stierkopfgefäß mit ovaler Öffnung; Stierkopf mit Hörnern, Augen und Maul; Schwanz als Ausgusstülle gearbeitet; auf dem oberen Bauchteil horizontale und vertikale Rillen im Wechsel als Gitter- und Linienflächenornament.
Das stierförmige Gefäß fand sich in einer Abfallgrube auf der Schalkenburg bei Quenstedt. Dabei handelte es sich um eine befestigte Höhensiedlung auf einem Sporn, die allerdings nicht von besonderer Größe war. Befestigungen waren in der Spätbronzezeit immer wichtiger geworden, überrannten fremde Krieger doch immer wieder die einheimische Bevölkerung.
Das Gefäß war allerdings nicht achtlos in die Grube geworfen worden, sondern in einer Scherbenpackung niedergelegt worden. Diese sorgfältige Deponierung verweist auf die Bedeutung, die diesem Stiergefäß beigemessen wurde. Vermutlich handelt es sich um ein Kultgerät, welches in kultischen Handlungen eine wichtige Rolle einnahm. Der Kopf des Stieres mit Augen, Maul und gebogenen Hörnern ist sorgfältig modelliert; der Schwanz ist als kurze Saugröhre ausgebildet. Das Quenstedter Exemplar ist mit einem Fassungsvermögen von ca. 0,6 Litern deutlich größer als die wenigen bekannten ähnlichen Gefäßen.

Material / Technique

Kramik

Measurements ...

Höhe: 12,5; Dm 10-13,5 cm

Created ...
... when
Found ...
... who:
... when
... where

Literature ...

Tags

Created Created
-1300 - -720
Found Found
1978
-1301 1980

[Last update: 2019/04/03]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.