museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Schloss Moritzburg Zeitz Archivmaterial [V/K - 4998]

Warnung und actenmäßige Darstellung des von Johann Friedrich Hermann Dressel aus Freiburg begangenen Verbrechens, ...

Warnung und actenmäßige Darstellung des von Johann Friedrich Hermann Dressel aus Freiburg begangenen Verbrechens, ... (Museum Schloss Moritzburg Zeitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Schloss Moritzburg Zeitz (CC BY-NC-SA)

Description

Warnung und actenmäßige Darstellung des von Johann Friedrich Hermann Dressel aus Freiburg begangenen Verbrechens, weshalb nach beendigter Untersuchung an selbigem die Todesstrafe zu vollstrecken.
Zeitz, 1840.
Gedruckt und zu haben bei J. Webel.
Die Publikation liefert eine Dokumentation der Untersuchungen zu einem Mordfall. Das Verbrechen geschah am 18. 12. 1834 auf den Wiesen zwischen Freiburg und Großjena. Der Tuchmacher Johann Friedrich Hermann Dressel wurde der Tat überführt und am 21. 1. 1840 hingerichtet. Dies war die letzte öffentliche Hinrichtung in Zeitz.
Fünf Tage nach der Hinrichtung bot die Webelsche Buchhandlung in Zeitz diese Veröffentlichung als Neuerscheinung an.

Material/Technique

Papier /Buchdruck

Measurements

23,5 cm x 20 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where

Relation to people

Literature

Keywords

Object from: Museum Schloss Moritzburg Zeitz

Das Schloss Moritzburg, die frühbarocke Residenz der Herzöge von Sachsen-Zeitz, entstand zwischen 1657 und 1678. Das Schloss Moritzburg und der Dom ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.