museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Schloss Moritzburg Zeitz Fotoplatten [XI/P/2548]

Zeitz, Das Albrecht´sche - Brehm´sche Haus (Badstubenvorstadt)

Zeitz, Albrechtsches Haus (Museum Schloss Moritzburg Zeitz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Schloss Moritzburg Zeitz (CC BY-NC-SA)

Description

Auf dem Gelände des ehemaligen herzoglichen Lustgartens steht an markanter Lage das schlossartige Palais Badstubenvorstadt Nr.12, erbaut 1782/83 von Christoph Wilhelm Huth aus Leipzig, ein repräsentativer Bau im Louis-Seize-Stil mit einem hohen Mansarddach. Bauherr war der Fabrikant Adolph Ludwig Albrecht.
Zur Vergößerung des Grundstücks kaufte Albrecht im Juli 1789 noch einen auf dem sogenannten Ziegenviertel liegenden Garten.
Hinter dem Wohnhaus befanden sich die Fabrikgebäude. In den Jahren 1826-1830 wohnte Geheimrat Delbrück in der südlich gelegenen Wohnung im ersten Stock.
Am Mühlgraben, südlich der ehemaligen Fabrik, steht noch heute ein seltenes klassizistisches Badehaus mit dorischem sechssäuligem Portikus.

Material/Technique

Fotopapier / Fotografie

Measurements

Fotoplatte 13x18 cm

Image taken ...
... When [About]
... Where

Relation to people

Relation to places

Literature

Keywords

Image taken
Zeitz
12.13833332061851.047779083252db_images_gestaltung/generalsvg/Event-10.svg0.0610
[Relationship to location]
Badstubenvorstadt (Zeitz)
12.12886333465651.054573059082db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Museum Schloss Moritzburg Zeitz

Das Schloss Moritzburg, die frühbarocke Residenz der Herzöge von Sachsen-Zeitz, entstand zwischen 1657 und 1678. Das Schloss Moritzburg und der Dom ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.