museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt - Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) moderne_digital Sammlung Fotografie [MOSPhFi00249]

Dinner im Speisesaal

Speisesaal (Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Werkgruppe "Norddeutscher Lloyd":
"Die ’Bremen’, das vierte und letzte Flaggschiff des Norddeutschen Lloyd dieses Namens, war das größte je gebaute deutsche Schiff. Sie startete am 16. Juli 1929 zu ihrer Jungfernfahrt, auf der sie das Blaue Band für die schnellste Überquerung des Atlantik gewann. Die ’Bremen’ legte die Strecke Cherbourg-New York in vier Tagen, 18 Stunden und 17 Minuten zurück.
Der Hauptteil der Photographien thematisiert die äußere und innere Schiffsarchitektur. Viele der Aufnahmen aus dem Inneren des ’schwimmenden Luxushotels’ dokumentieren dessen Einrichtung in unprätentiösen Ansichten. Finslers Hauptinteresse galt jedoch unzweifelhaft der technoiden Formensprache der Deckaufbauten [...]. Eine größere Anzahl von Aufnahmen zeigen Passagiere und Bordpersonal, sowohl im Porträt als auch bei verschiedenen Aktivitäten (Bordspiele). [...]
Finslers Berufung dürfte aufgrund seiner bewährten Zusammenarbeit mit den Vereinigten Werkstätten [...] erfolgt sein, die wesentlich am Innenausbau des Schiffes beteiligt waren [...]. Auch die Emailwerkstatt der Kunstgewerbeschule war an der Ausstattung - Treppengeländer und Leuchten - beteiligt.
Ein Teil der Aufnahmen wurde in dem vom hauptverantwortlichen Innenarchitekten, Fritz August Breuhaus, herausgegebenen Bildband ’Der Ozean-Expreß ’Bremen’’ (München, 1930) reproduziert, ohne Hinweis auf die Autorenschaft Finslers.
Die während der Jungfernfahrt der ’Bremen’ in der zweiten Julihälfte 1929 erstellten Photographien bilden die zweitgrößte Werkgruppe des Nachlasses. Insgesamt sind 283 Aufnahmen dokumentiert. [...]" (Bruno Thüring in: Hans Finsler, Neue Wege der Photographie, Hrsg. im Auftr. der Staatlichen Galerie Moritzburg, Halle von Göltz, Klaus E.; Immisch, Theo; Romanus, Peter; Wendelberger, Axel, Leipzig 1991, S. 235)

Zu diesem Foto:
Die Aufnahme von Hans Finsler zeigt den gut gefüllten Speisesaal der "Bremen". Aus erhöhter Sicht präsentiert er den langgestreckten Saal.
Der zentrale Saalbereich, in welchem die Tische zu drei Reihen angeordnet sind, öffnet sich räumlich zu beiden Seiten.

Material/Technik

Silbergelatine

Maße ...

173 x 234 mm

Aufgenommen ...
... wer:
... wann

Bezug zu Personen oder Körperschaften ...

Teil von ...

Schlagworte

Objekt aus: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt - Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Seit 1904 ist in der Moritzburg das hallesche Kunstmuseum untergebracht, zunächst nur mit seinen kunsthandwerklichen Beständen, ab 1921 auch mit ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: 22.04.2017]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.