museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Museum Wolmirstedt Fotothek Nachlass Familie Ruhncke [A_2873.29]

Grabstein Natalie und Paul Ruhncke, Johannisfriedhof, Riga

Grabstein Natalie und Paul Ruhncke, Johannisfriedhof, Riga (Museum Wolmirstedt RR-F)
Herkunft/Rechte: Museum Wolmirstedt (RR-F)

Beschreibung

Foto im Hochformat, Rand in Rissoptik. Motiv des Fotos: In einer waldähnlichen Umgebung Steinkreuz auf einem Grabstein, darauf Inschrift. Vor dem Stein bepflanztes Beet.
Rückseite Handschrift mit Tintenfüller, mit Bleistift unterstrichen: "Grabstelle meiner Gross- // mutter Natalie Ruhncke geb. v. Hugo // [...] meines Bruders Paul Ruhncke // in Riga - Hagensberg, St. Johan. // nis Friedhof bei der Martins Kirche // Walther Ruhncke".

Material/Technik

Barytfotopapier, Karton, Klebstoff / s/w-Abzug, Handschrift, Klebung

Maße ...

L: 8,5 cm x B: 6,4 cm (Motiv: L: 8 cm x B: 5,8 cm)

Aufgenommen ...
... wo

Teil von ...

Schlagworte

Objekt aus: Museum Wolmirstedt

Das Wolmirstedter Museum wurde 1927 gegründet und befindet sich seit 1981 in einer teilweise ausgebauten Bruchsteinscheune auf der Schlossdomäne, ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: 01.07.2019]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.