museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Prähistorische Sammlung Köthen Archäologische Sammlung [EK 34/23]

Dreilagenkamm

Knochenkamm (Prähistorische Sammlung Köthen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Prähistorische Sammlung Köthen / Andreas Geisler (CC BY-NC-SA)

Description

Dieser Kamm stammt aus einen Grab der römischen Kaiserzeit in Görzig.
Ein solcher Kamm wird als Dreilagenkamm bezeichnet, weil zwei polierte Deckplatten mehrere kleinere gezahnte Mittelstücke umschließen. Das dickere Ende der Mittelstücke befindet sich dabei in Richtung des äußeren Griffrandes. Am Rücken der Mittellage sind zwei keilförmige Streifen eingefügt. Bronzenieten verbinden die drei Lagen. Die Deckplatten wurden leicht angesägt als der Kammmacher die Zähne entlang der längsgerichteten Faserstruktur in die Mittelstücke sägte.

Material / Technique

Geweih, Knochen und Bronze

Measurements ...

L. 9,0 cm; Br. 6,6 cm; H. max. 17,5 cm

Was used ...
... when
... where

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/22]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.