museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Ortsgeschichtliche Sammlung Walkenried Dauerausstellung ’Gips - mehr als weißes Pulver’ [gmw-02-bild-0021]

Fotografie eines "Harzer Kochers"

Fotografie eines Harzer Kochers (Ortsgeschichtliche Sammlung Walkenried CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Ortsgeschichtliche Sammlung Walkenried / Christian Reinboth (CC BY-NC-SA)

Description

Eine um das Jahr 1950 entstandene Fotografie eines sogenannten "Harzer Kochers", der für die Herstellung von Stuckgips im Walkenrieder Gipswerk Kutzhütte I verwendet wurde. Beim "Harzer Kocher" handelt es sich um eine originäre Innovation der Südharzer Gipsindustrie, durch welche die Herstellung bestimmter Gipssorten in industriellem Maßstab erst ermöglicht wurde.

Ein mit dieser Technologie verbundenes Umweltproblem war die erhebliche Staubentwicklung, welche durch das Mitreißen des Gipspulvers durch den austretenden Wasserdampf hervorgerufen wurde. Gipsfabriken mit Harzer Kochern zeichneten sich aus diesem Grund durch eine geradezu "weißbepuderte" Umgebung aus. Das Gipspulver selbst ist jedoch ungiftig und somit weitestgehend unschädlich.

Material / Technique

Fotografie

Image taken ...
... when
... where

Links / Documents ...

Tags

[Last update: 2015/04/28]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.