museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Wolmirstedt Stadtgeschichte Wolmirstedt [KG_4961]

Urkunde, gerahmt, Zum Gedenken des 100. Geburtstages von Kaiser Wilhelm I.

Urkunde, gerahmt, Zum gedenken des 100. Geburtstages von Kaiser Wilhelm I. (Museum Wolmirstedt RR-F)
Provenance/Rights: Museum Wolmirstedt (RR-F)

Description

Die Urkunde befindet sich in einem schwarzen rechteckigen Rahmen. Sie wurde zum Gedenken des 100. Geburtstages von Kaiser Wilhelm I. ausgegeben. Der Text auf der Urkunde lautet: "Auf Befehlt Seiner Majestät des Kaisers und Königs ist die von Allerhöchst demselben zum Andenken an den hundertsten Geburtstag des Großen Kaisers Wilhelm I. gestiftete Erinnerungs-Medaille aus erbeuteter Kanonen-Bronze dem Verteranen Julius Adolf Pocatz zu Rogätz verliehen worden, worüber ihm dieses Zeugnis erteilt wird. Ausgefertigt Wolmirstedt, den 9. Mai 1898 Hasselbach Königlicher Landrat."
Die Urkunde ist ohne Medaille. Es handelt sich um eine Druckgrafik. Links ist die Kaiserkrone und seiltlich das Porträt von Wilhelm I. zu sehen.
Unter dem Dokument ist der Stempel vom Königlichen Landratsamt Wolmirstedt zu sehen.
Querformat

Material/Technique

Holz, Papier, Glas

Measurements

H: 27,0 cm; B: 33,0 cm

Was used ...
... When
... Where

Relation to people

Keywords

Object from: Museum Wolmirstedt

Das Wolmirstedter Museum wurde 1927 gegründet und befindet sich seit 1981 in einer teilweise ausgebauten Bruchsteinscheune auf der Schlossdomäne, ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.