museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Wolmirstedt Kulturgeschichte [KG_3161]

Zwei NVA-Soldaten

Zeichnung, zwei NVA-Soldaten (Museum Wolmirstedt RR-F)
Provenance/Rights: Museum Wolmirstedt (RR-F)

Description

Die Zeichnung zeigt einen NVA-Soldaten als Halbfigur. Er trägt eine Uniform und eine Käppi auf dem Kopf. Über der linken Schulter trägt er ein Gewehr. Vor der Brust hält er ein Fernglas, dass er mit der rechten Hand festhält. Er trägt einen Gürtel um die Hose, die als Koppelschloss das Emblem der DDR hat.
Links neben ihm, leicht im Hintergrund, ist das Ganzkörperporträt eines anderen Soldaten im seitlichen Profil zu sehen. Sein Blick und Gang sind nach rechts gerichtet. Er trägt ebenfalls eine Uniform und ein Gewehr über der linken Schulter. Zwischen den Beiden, im Hintergrund, ist der Berliner Fernsehturm zu sehen.
Die Zeichnung wurde mit schwarzem Wachsstift angefertigt und mit Aquarellfarbe unterlegt.
Das Bild ist im Hochformat und von einem hellen Passepartout umgeben, im einem hellen Rahmen.

Material/Technique

Papier, Glas, Metall, Wachsstift, Aquarellfarbe

Measurements

H: 65,5 cm x B: 51,5 cm

Was used ...
... Who:
... Where

Relation to people

Relation to places

Keywords

Was used
Wolmirstedt
11.61666679382352.25db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
[Relationship to location]
Berlin (DDR)
13.41156005859452.524578094482db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Museum Wolmirstedt

Das Wolmirstedter Museum wurde 1927 gegründet und befindet sich seit 1981 in einer teilweise ausgebauten Bruchsteinscheune auf der Schlossdomäne, ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.