museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Städtische Museen Quedlinburg / Schlossmuseum Waffen und Militaria [V/953/F]

Große Windenarmbrust (Balliste) mit Hornbogen (nicht dazugehörig)

Große Windenarmbrust (Balliste) (Städtische Museen Quedlinburg/Schlossmuseum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Städtische Museen Quedlinburg/Schlossmuseum (CC BY-NC-SA)

Description

Der Quedlinburger Stadtgeschichte nach gehörte die Balliste zur Gersdorfer Burg des Grafen Albrecht II. von Regenstein. Mit diesem Geschütz, ähnlich einer überdimensionalen Armbrust, wurden große Bolzen verschossen. Der beigefügte Hornborgen ist allerdings nicht zur Balliste gehörig, vielmehr gehörte er zu einer großen Wallarmbrust. Der Originalbogen der Großen Windenarmbrust muss anhand von Berechnungen um ein vielfaches größer gewesen sein. Der Bogen ist nur zur Veranschaulichung der Balliste hinzugefügt.
Die Balliste ist aller Wahrscheinlichkeit nach die einzig erhaltene ihrer Art.

Material/Technique

Geschützkörper: Eichenholz, Eisen; Bogen: Horn, Birkenrinde (Fragemente), Hirschsehnen

Measurements

L: 178 cm, B: 40 cm, B (mit Bogen): 162 cm, H: 40 cm

Created ...
... When
... Where

Relation to people

Relation to places

Literature

Keywords

Created
Quedlinburg
11.14722251892151.791667938232db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
Gersdorfer Burg
11.21154785156251.763732910156db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Städtische Museen Quedlinburg / Schlossmuseum

Grundstock der Sammlungen des Schlossmuseums Quedlinburg ist die städtische Altertumssammlung des Rathauses. 1899 wurde das Geburtshaus des Dichters ...

Contact the institution

[Last update: 2019/12/10]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.