museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
Städtische Museen Quedlinburg / Schlossmuseum Archäologie [o. Inv.]

Filigranscheibenfibel

Filigranscheibenfibel (Städtische Museen Quedlinburg / Schlossmuseum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Städtische Museen Quedlinburg / Schlossmuseum (CC BY-NC-SA)
"Filigranscheibenfibel

Provenance/Rights: 
Städtische Museen Quedlinburg/Schlossmuseum (CC BY-NC-SA)

"Filigranscheibenfibel

Provenance/Rights: 
Städtische Museen Quedlinburg / Schlossmuseum (CC BY-NC-SA)

Description

Diese Fibel gehörte zu den Grabbeilagen einer reichen Frau Mitte des 7. Jhd. nach Christus. Sie ist das bislang wertvollste bei Ausgrabungen im Quedlinburger Raum geborgene Fundstück.
Die Fibel diente zum Verschließen eines Mantels. Bei der Herstellung wurde im Zentrum eine wertvolle Gemme eingesetzt, damals bereits eine Antiquität. Sie stammt aus einer römischen Werkstatt im 2. Jhd. nach Christus, und zeigt einen Satyr, ein Fabelwesen aus der römischen Mythologie.

Material/Technique

Goldblech mit gefassten Halbedelsteinen und feinen Perldrahtauflagen

Found ...
... When
... Where More about the place
Was used ...
... When

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Was used Was used
600 - 700
Found Found
1878
599 1880
Städtische Museen Quedlinburg / Schlossmuseum

Object from: Städtische Museen Quedlinburg / Schlossmuseum

Grundstock der Sammlungen des Schlossmuseums Quedlinburg ist die städtische Altertumssammlung des Rathauses. 1899 wurde das Geburtshaus des Dichters...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.