museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Fahrzeugmuseum Staßfurt Eigenbauten als Teil der Fahrzeuggeschichte des Ostens MZ - Fahrzeuge bis zum Baujahr 1989 [EIG201]

Motorrad MZ ETZ 150 Umbau Cross

MZ ETZ 150 Umbau Cross (Fahrzeugmuseum Staßfurt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Fahrzeugmuseum Staßfurt / Ingo Schramm (CC BY-NC-SA)

Description

Bei diesem Motorrad handelt es sich um ein umgebautes MZ-Serienfahrzeug vom Typ ETZ 150 (Leistung: 14,3 PS; Höchstgeschwindigkeit: 110 km/h; Leergewicht: 157 kg; Reifengröße vorn: 2.75 - 18 / hinten: 3.25 - 16; Verkaufspreis: 3240,00 Mark.)
Die Serienmotorräder von MZ waren über viele Jahre gleich geblieben und die Farbauswahl war auf wenige Farben beschränkt. Daher entwickelten viele Fahrer mit eigenen Ideen und angespornt von Bildern aus der Zeitschrift "Motorsport" sehr verschiedene Kreationen von Fahrzeugen.
In diesem Fall wurde das ETZ-150-Grundmodell mit Moto-Cross-Teilen aus der Sportabteilung (Hobbyplast) und hochgesetztem Kotflügel modifiziert. Zusammen mit der Frontpartie zieht dieses Fahrzeug durch die sehr gute Verarbeitung und Lackierung viele Blicke auf sich.
Vom Grundmodell einer ETZ 150 wurden rund 200.000 Stück produziert, sie ist daher noch heute oft anzutreffen; bei einschlägigen Treffen ist diese umgebaute ETS 150 aber einzigartig in Deutschland.
Dieses Motorrad ist Teil der größten MZ-Eigenbau-Sammlung in Deutschland und gehört zu den Dauerausstellungsstücken im Fahrzeugmuseum Staßfurt.

Material / Technique

Stahl, Kunststoff u. a.

Measurements ...

2,00 x 0,90 x 1,40 m

Created ...
... who:
... when
... where
Was used ...
... when

Tags

Was used Was used
1988 - 1995
Created Created
1988
1987 1997

[Last update: 2017/04/22]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.