museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
Kulturstiftung Sachsen-Anhalt - Kloster Michaelstein Nachlass Liersch [KS-NL0103]

Klarinette

Klarinette (Kulturstiftung Sachsen-Anhalt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt / Monika Lustig (CC BY-NC-SA)

Description

Es handelt sich um eine Klarinette in B bzw. A (gemäß Signatur auf dem Klappenteil), jedoch sind die Teile für die A-Stimmung nicht mehr vorhanden. Das Instrument besteht aus Birne, Oberrohr, Unterrohr, Klappenteil und Schallbecher, der Schnabel fehlt. Zwischen den einzelnen Teilen befinden sich dunkle, unterschiedlich profilierte Hornringe.
Die Klarinette weist acht Grifflöcher und fünf Messingklappen mit rechteckigen flachen Klappendeckeln auf. Die Klappen sind in Wülsten gelagert.
Das Instrument wurde 1800 im Vogtland hergestellt. Die Instrumentenbauerfamilie Jehring, von der zahlreiche Verteter im Holzblasinstrumentenbau tätig waren, wirkte sowohl in Siebenbrunn als auch in Adorf. Das Instrument dem genauen Herstellungsort bzw. Instrumentenmacher zuzuschreiben ist daher nicht möglich.

Material/Technique

Korpus: Buchsbaumholz, Ring: Horn, Klappen: Messing

Measurements

Gesamtlänge: 57,7 cm, Außendurchmesser Schallbecher (max.): 9 cm

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Jehring (Holzblasinstrumentenbauer)
... When [About]
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Kulturstiftung Sachsen-Anhalt - Kloster Michaelstein

Object from: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt - Kloster Michaelstein

Nach einer wechselvollen Geschichte beherbergt das ehemalige Zisterzienser-Kloster Michaelstein heute die Musikakademie Sachsen-Anhalt für Bildung...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.