museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
Freilichtmuseum Diesdorf Sammlung ländlicher Fachwerkbauten [B4]

Stallspeicher aus Stapen

Stallspeicher aus Stapen (Freilichtmuseum Diesdorf CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Freilichtmuseum Diesdorf (CC BY-NC-SA)
"Stallspeicher aus Stapen

Provenance/Rights: 
Freilichtmuseum Diesdorf (CC BY-NC-SA)

"Stallspeicher aus Stapen

Provenance/Rights: 
Freilichtmuseum Diesdorf (CC BY-NC-SA)

"Stallspeicher aus Stapen

Provenance/Rights: 
Freilichtmuseum Diesdorf (CC BY-NC-SA)

Description

Bei diesem Stallspeicher aus Stapen handelt es sich um eine zweigeschossige Fachwerkkonstruktion, datiert 1804, mit Inschriften und Ziergefachen. Diese Form eines typisch altmärkischen Stallspeichers mit den Ställen im Erdgeschoß und dem Futterspeicher im Obergeschoß war im 19. und frühen 20. Jahrhundert auf vielen mittleren und größeren Höfen in der Altmark zu finden. 1987 wurde das vom Hof Nr.9 aus Stapen stammende Gebäude aufgemessen und 1991 vom Museum erworben. 2001 erfolgte der Wiederaufbau.

Material/Technique

Holz, Lehm, Stroh, Ziegelsteine, Dachsteine aus Ton / niederdeutsche Fachwerkbauweise

Measurements

Länge: 19,80 m; Breite: 4,78 m; Höhe: 6,15 m

Created ...
... When
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Freilichtmuseum Diesdorf

Object from: Freilichtmuseum Diesdorf

Das 1911 begründete Freilichtmuseum Diesdorf ist eines der ältesten Museumsdörfer Deutschlands. Der Landarzt Dr. Georg Schulze (1866-1955) rief in ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.