museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Börde-Museum Burg Ummendorf Kleidung und textiles Gebrauchsgut [2010-559]

Stickmustertuch, 1910

Stickmustertuch, 1910 (Börde-Museum Burg Ummendorf RR-F)
Provenance/Rights: Börde-Museum Burg Ummendorf (RR-F)

Description

Stickmustertuch/Handarbeitsmustertuch, Leinen, bestickt und genäht mit weißem Garn und zwei unterschiedlichen roten Seidenstickgarnen. Randumsäumung auf allen vier Seiten; Auf dem Mustettuch wurden Reihen mit unterschiedlichen Stichen ausgeführt. Knopflöcher wurden per Hand umnäht (Knopflöcher schürzen). Originale Wäscheknöpfe (leinenumspannte Blechscheiben mit 2 Lochungen), die sich hauptsächlich an Bettbezügen und Kopfkissen befanden, sind angenäht worden, auch Haken- Öse-Verschlüsse, ebenso Schlaufe, Bindebänder und Henkel wie bei Handtüchern aus weißem Wäscheband. Anfertigung von Hohlsaumenarbeit. Weiterhin ausgeführt sind mit den zwei roten Seidenstickgarnen einige wenige Kreuzstichstickereien wie Zierkante, Eckmotiv, Krone und Initialen OH Ostern 1910. Das sog. Monogramm OH steht für Ottilie Heinemann (geb. 21.1.1899, gest. 20.2.1985) aus Ummendorf. Mit dem eingestickten "Ostern 1910" wird wohl auf die Anfertigung des Stickmustertuches verwiesen. Das Handarbeitsmustertuch gelangte im November 1992 aus dem Grundstück von O. Heinemann, Wormsdorfer Straße 1, Ummendorf in den Sammlungsbestand des Museums.

Material/Technique

Leinen, Seidengarn / Näharbeit, Stickerei

Measurements

L: 420 mm, B: 420 mm

Created ...
... When

Keywords

Object from: Börde-Museum Burg Ummendorf

Das Börde-Museum in der Burg Ummendorf ist das kulturgeschichtliche Regionalmuseum der Magdeburger Börde und wird vom Landkreis Börde ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.