museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Börde-Museum Burg Ummendorf Kleidung und textiles Gebrauchsgut [2010-529]

Stickmustertuch, AMG 1850

Stickmustertuch, 1850 (Börde-Museum Burg Ummendorf RR-F)
Provenance/Rights: Börde-Museum Burg Ummendorf (RR-F)

Description

Stickmustertuch, Leinen, mit einer originalen Stoffwebkante und drei grob mit Wollgarn umsäumten Seiten. Gestaltung des Mustertuches in Kreuzstichstickerei. Auf Grund des verwendeten Wollgarns sind Buchstaben und Bildmotive nicht so filigran wie bei der Verwendung von Seidengarn. Die Handarbeit ist mehrfarbig gestaltet. Verwendete Garnfarben: Gelb, Rosa, Rot, Grün, Blau und Lila. Unterhalb des Alphabetes befinden sich die gestickten Namen: Marie Graeger / Otto Graeg(er - nicht beendet); stilisierte Motive mit Blumen und Vogel-Gestaltungen. Monogramm A / MG (MG steht für Marie Graeger) mit stilisierter Blüten eingefasst; unterhalb des Monogramms gestickte Krone; geteilt die Jahreszahl 1850, rechts und links des Blütenkranzes platziert. Deutliche Alterungsspuren des Stickmustertuches. Das textile Stück gelangte 1977 als Schenkung durch Familienangehörige Gräger in das Ummendorfer Museum.

Material/Technique

Leinen, Wollgarn / Kreuzstichstickerei

Measurements

L: 355 mm, B: 355 mm

Created ...
... When

Keywords

Object from: Börde-Museum Burg Ummendorf

Das Börde-Museum in der Burg Ummendorf ist das kulturgeschichtliche Regionalmuseum der Magdeburger Börde und wird vom Landkreis Börde ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.