museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
Museum für Stadtgeschichte Dessau Historische Fotografien [o. Inv.]

Der Betsaal des Dessauer Philanthropinums

Der Betsaal des Dessauer Philanthropinums (Museum für Stadtgeschichte Dessau CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Stadtgeschichte Dessau (CC BY-NC-SA)

Description

Das Philanthropinum in Dessau bestand von 1774 bis 1793 und war die wichtigste Anstalt der pädagogischen Richtung des Philanthropismus. Es wurde von Johann Bernhard Basedow (1724-1790) zusammen mit Christian Heinrich Wolke (1741-1825) gegründet. Ursprünglich war die Schule als Ausbildungsstätte für Pädagogen gedacht, wurde jedoch ein Erziehungs- und Bildungsinstitut für Söhne des Adels und wohlhabender Bürger, an welchem mit neuen Lehrmethoden gearbeitet wurde, die in ganz Europa Beachtung fanden.
Der Betsaal des Philanthropinums befand sich im ehemaligen Jagdsaal des Fürsten Dietrich von Anhalt-Dessau in der heutigen Poststraße (Höhe Stadtsparkasse). Im Betsaal hielt Johann Bernhard Basedow seine Gottesverehrungen ab. Hier hing auch die Meritentafel.

Material/Technique

Brom-Silber-Abzug

Measurements

18 x 24 cm

Image taken ...
... When [About]
... Where More about the place

Relation to places

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Image taken
Dessau-Roßlau
12.23333263397251.833332061768db_images_gestaltung/generalsvg/Event-10.svg0.0610
[Relationship to location]
Philanthropinum
12.24559974670451.83810043335db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Museum für Stadtgeschichte Dessau

Object from: Museum für Stadtgeschichte Dessau

Das Museum für Stadtgeschichte Dessau ging aus einer Abteilung des Museums für Naturkunde und Vorgeschichte hervor und wurde 1987 als ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.