museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung Handschriftensammlung [Hs. A 6157]

Brief J.W.L. Gleims an B. Rode vom 18. August 1795

Brief J.W.L. Gleims an B. Rode vom 18. August 1795 (Gleimhaus Halberstadt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Gleimhaus Halberstadt (CC BY-NC-SA)

Description

"Ich dank‘ Ihnen, mein wehrtester Freund, für das schöne Gemälde, das nun im Tempel der Freundschaft, allgemeinen Beyfall ohne Zweifel erhalten wird!
Schade, daß es meinen besondern Wunsch nicht befriedigt! Ich wünschte nemlich zum Andenken meines Freundes ein Gemälde von Einem Rode zu haben, dachte nicht daran, daß er ein ähnliches dem, in der Garnisten Kirche machen würde, Maler copiren sonst nicht gern sich selbst, glaubte Kleists Schriften würden die Wahl eines mahlwürdigen Stoffs sehr leicht an die Hand geben p p. Vermuthlich drückte ich mich gegen Herrn Hennen nicht deutlich genug aus. Also hab‘ ich selbst die Schuld, also send ich hierbey die bewilligte Summe durch Anweisung! Mein wehrtester Freund wird die Güte haben, nur mit ein paar Worten von Empfang dieser Anweisung und Erfolgter Zahlung, mich zu benachrichtigen. Ich schätzte mich sehr glücklich, wenn ich den braven lieben rechtschaffen Mann, in dessen Hause die [..] vor vielen Jahren schon den Faden abschneiden wollte, der nun so lang gesponnen ist, einmahl noch sehen könnte! Schwerlich aber werd ich so glücklich seyn: So alt ich bin, reist man nicht mehr, man zieht sich in sein Schneckenhauß, und befindet sich [..] als in ihm! Daß ich, ohngeachtet des habenden hohen Alters, ich mich in meinen Schneckenhauße, Gottlob noch wohl befinde, das, liebster Freund, möge das beygehende nur für die nächsten Freunde, gedachte Hüttchen Ihnen einiger Maaßen beweisen! Herr Henne, der zu Magdeburg seyn soll, ist vielleicht nächstens ein Augenzeuge! Welches mir sehr angenehm seyn wird. Wir sind oft in Gedancken bey Ihnen, mein wehrtester Freund, und bey der Frau Gemahlin, die uns so liebe Freundin einst war! Empfehlen Sie doch den [..] und die Nichte derselben höchstschätzbaren Andenken, und glauben Sie nur immer daß nicht leicht jemand Sie zärtlicher liebt, und höher schätzt, als Ihr ergebenster Freund und Diener Gleim"

Material/Technique

Handschrift auf Papier

Measurements

Abschrift, 1 Doppelbl. 8°

Received ...
... Who:

Relation to people

Relation to places

Relation to time

Keywords

Written
Halberstadt
11.04666709899951.895832061768db_images_gestaltung/generalsvg/Event-7.svg0.067
[Relationship to location]
Garnisonkirche (Berlin-Mitte)
13.40349960327152.521800994873db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
[Relation to time] [Relation to time]
1701 - 1800
Written Written
1795
1700 1802

Object from: GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung

Das Gleimhaus ist eines der ältesten deutschen Literaturmuseen, eingerichtet im Jahr 1862 im ehemaligen Wohnhaus des Dichters und Sammlers Johann ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.