museum-digitalsachsen-anhalt

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Historisches Museum für Mittelanhalt & Bach-Gedenkstätte Grafik /Druckgrafik [V 854 K2]

Porträt Herzogin Auguste von Anhalt-Köthen

Porträt Herzogin Auguste von Anhalt-Köthen (Köthen Kultur und Marketing GmbH CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Köthen Kultur und Marketing GmbH (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Das Brustbild (Werner nach Franz Krüger) zeigt die letzte Herzogin von Anhalt-Köthen, Auguste Friederike Esperance, geborene Prinzessin von Reuß-Schleiz-Köstritz (1794-1855) en face mit leicht geneigtem Haupt.
Sie trägt einen duftigen Seidenhut mit gebogener Feder über der typisch gelockten Biedermeier-Frisur, tropfenförmige Ohrringe und eine dreifache Perlenkette. Am Kleid mit weiten Seiden-(Puff-) Ärmeln ist am Überwurf unterhalb der Brust ein Sträußchen aus Maiglöckchen befestigt.

Material/Technik

Papier, Lithographie

Maße

40 x 31 cm

Hergestellt ...
... wann
... wo [wahrsch.]

Bezug zu Orten oder Plätzen

Literatur

Hergestellt
Dessau-Roßlau
12.23333263397251.833332061768db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Geographischer Bezug]
Anhalt-Köthen
11.96666717529351.75db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte

Objekt aus: Historisches Museum für Mittelanhalt & Bach-Gedenkstätte

In den historischen Räumen des Corps de logis von Schloss Köthen, zwischen dem ehemaligen Thronsaal und der Schlosskapelle gelegen, zeigt das ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.