museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Wolmirstedt Archivalien [A_327]

Nährmittelkarte für Klaus Hanne, 1939

Nährmittelkarte für Klaus Hanne, 1939 (Museum Wolmirstedt RR-F)
Provenance/Rights: Museum Wolmirstedt (RR-F)

Description

Rosafarbenes Papier beidseitig bedruckt, einseitig beschrieben.
Vorderseite mit Vordruck "Nährmittelkarte", "Gültig vom 20.11. bis 17.12.1939", einzulösen für Nährmittel, Sago, Kaffee-Ersatz- und Zusatzmittel. Die Karte ist auf Klaus Hanne, wohnhaft in der Bahnhofstraße 18 in Wolmirstedt ausgestellt. Es wurden nicht alle Marken verbraucht.
Rückseite mit violetten Stempelabdrücken von Geschäften, in denen die Lebensmittelmarken eingelöst wurden: "Friedrich Michaells // Wolmirstedt", "Albert Matthias // Koniftüren // Wolmirstedt // Lebkuchen", "[...] // Wolmirstedt".

[Anmerkung: Dieses Objekt mit nationalsozialistischem Emblem ist ausschließlich als Zeitzeuge veröffentlicht - nicht zur Verherrlichung der NS-Zeit.]

Material/Technique

Papier, Tinte / Druck, Handschrift

Measurements

L: 29,5 cm x B: 21 cm

Was used ...
... Who:
... When
... Where
Printed ...
... When
... Where

Part of

Keywords

Was used
Wolmirstedt
11.61666679382352.25db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
Printed
German Reich
10.65307617187550.42951965332db_images_gestaltung/generalsvg/Event-26.svg0.0626
Map
Was used Was used
1939
Printed Printed
1939
1938 1941

Object from: Museum Wolmirstedt

Das Wolmirstedter Museum wurde 1927 gegründet und befindet sich seit 1981 in einer teilweise ausgebauten Bruchsteinscheune auf der Schlossdomäne, ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.