museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Wolmirstedt Archivalien [A_729]

Diplom-Urkunde

Diplom (Museum Wolmirstedt RR-F)
Provenance/Rights: Museum Wolmirstedt (RR-F)

Description

Das Ehrendiplom Athleten-Verbandes für Magdeburg und Umgebung wurde auf den Athleten Hermann Rüldge vom Athlethen Club "Germania" Wolmirstedt ausgestellt. Es bescheinigt, dass der Athlet beim 8. Stiftungs-Fest des Athleten-Verbandes am 8. Juli 1906 in Fermersleben die Meisterschaft im Stemmen des Jahres 1906 erreicht hat. Er hat unter 6 Mitbewerbern mit 11 Zentnern und 65 das Stemmen gewonnen. Unterschrieben ist das Diplom von Karl Schwedler, 1. Vorsitzender und Döbert, Riemann, Pauleck, Preisrichter.
Die Urkunde ist farbig zeichnerisch gestaltet. Im Oberen Drittel ist an eine Säule das Motto Athleten-Vereins angebunden, rundlaufen: "Kühn, Kernig, Kraftvoll, Kunstvoll" Auf der Linken Seite ist ein griechischer Athleth - ein Diskuswerfer - auf einem kleinen Sockel zu sehen. Neben dem Sockel sieht man verschiedene Hanteln. Dahinter zwei Ringer. Ausgeschmückt ist das Bild mit verschiedenem Grün, wie Blumen und Eichenlaub. Das Diplom ist mit zwei Linien verschiedener Größe umrandet. Zwischen den Linien findet sich im oben links und rechts auf Ornamenten das Wort: "Heil".

Material/Technique

Papier, Druck, Handschrift, Tinte

Measurements

H: 60,0 x B: 46,0 cm

Was used ...
... When
... Where

Keywords

Object from: Museum Wolmirstedt

Das Wolmirstedter Museum wurde 1927 gegründet und befindet sich seit 1981 in einer teilweise ausgebauten Bruchsteinscheune auf der Schlossdomäne, ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.