museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Wolmirstedt Archivalien [A_510.01]

Feldpostkarte von Emil Gremler an seinen Vater Udo Gremler vom 19. Juli 1915

Feldpostkarte von Emil Gremler an Udo Gremler vom 19. Juli 1915 (Museum Wolmirstedt RR-F)
Provenance/Rights: Museum Wolmirstedt (RR-F)

Description

Karte auf beigem Karton; im Querformat bedruckt bzw. beschrieben.
Vorderseite: Schwarzer-Vordruck für Absender- und Empfängerdaten einer offiziellen Feldpostkarte. Vorderseite handschriftlich mit Bleistift durch Emil Gremler beschrieben: "Herrn // Udo Gremler // Jastrow / Westpreußen // Berlinerstr. # 34", sowie: "Landsturmann // Emil Gremler // 119 acktive Division // Res. Inf. Rgt. Nr. 46 // 2. Bataillon // 6. Komp. // z. Zt. im Osten // 5. Korporalschaft".
Rückseite ebenso mit handschriftlicher Notiz von Emil Gremler: "19. Juli 1915 // Meine Lieben! Da bis jetzt leider recht wenig von Euch gehört // so muß ich wohl leider annehmen, daß jemand zu Hause von Euch // krank ist. Wenn dieses der Fall, dann bitte sogar um // baldige Nachricht. Ihr wißt auch, daß kann ich eher ertragen als letzteres. // Doch hoffentlich seit Ihr alle gesund was ich von Herzen wünsche // Bis jetzt hat der liebe Gott durch den Herrn Jesu Christi mich // beschützt und beschirmt. Werde nächstens Euch etwas Geld senden // vielleicht 8-10 M. Wie lebt es sich denn in Jastrow? Sendet // doch bitte alle Tage Liebesgaben. Hier sind Kameraden u. es // sind tatsächlich die meisten, welche am Tage 5-8 Pakete // bekommen. Viele herzliche Grüße Euer Sohn u. Bruder // Emil".

Diese Postkarte ist vermutlich die letzte, die Emil Gremler an seine Familie schreibt. Er gilt ab dem 20. Juli 1915 als offiziell vermisst.

Material/Technique

Papier, Bleistift, Tinte / Druck, Handschrift, Stempelabdruck

Measurements

L: 9,4 cm x B: 14,3 cm

Received ...
... Who:
... When [About]
... Where

Part of

Keywords

Written
German Reich
10.65307617187550.42951965332db_images_gestaltung/generalsvg/Event-7.svg0.067
Received
Jastrowie
16.8155555725153.42166519165db_images_gestaltung/generalsvg/Event-11.svg0.0611
Map
Written Written
1915
Received Received
1915
1914 1917

Object from: Museum Wolmirstedt

Das Wolmirstedter Museum wurde 1927 gegründet und befindet sich seit 1981 in einer teilweise ausgebauten Bruchsteinscheune auf der Schlossdomäne, ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.