museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
Kreismuseum Bitterfeld VF | Militaria [VF 97]

Bayrische Pickelhaube

Bayrische Pickelhaube (Kreismuseum Bitterfeld CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kreismuseum Bitterfeld (CC BY-NC-SA)
"Bayrische Pickelhaube

Provenance/Rights: 
Kreismuseum Bitterfeld (CC BY-NC-SA)

"Bayrische Pickelhaube

Provenance/Rights: 
Kreismuseum Bitterfeld (CC BY-NC-SA)

Description

Die Pickelhaube (richtig: Helm mit Spitze) wurde erst 1886 in das bayrische Heer eingeführt. Bei dem vorliegenden Objekt handelt es sich um einen schwarzen Lederhelm mit eckigem, geschientem Vorderschirm. Der Nackenschirm ist innen rot gestrichen. Die Spitze hat sechs Kerben, an deren Hals befinden sich sechs Luftlöcher und ein Perlenbandornament sowie ein Kreuzblatt mit zwei Sternen von denen einer fehlt. Fehlende Teile der Schuppenkette wurde bei der Restaurierung 1978 teilweise ergänzt. Unter der Halterung der Schuppenkette ist beidseitig eine Kokarde. Die Fütterung besteht aus einem Lederband und längsgeteiltem Stoff. Auf der Stirnseite halten zwei gekrönte Löwen das gekrönte bayrische Wappen, dem ein silberfarbiges Reservistenkreuz mit bay. Rautenwappen aufgelegt ist. Die Krallen der Löwen halten ein Bandeau mit der Aufschrift: "In Treue fest".

Material/Technique

Leder, Messing, Stoff

Measurements

Höhe 23 cm

Created ...
... When [About]

Relation to places

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Kreismuseum Bitterfeld

Object from: Kreismuseum Bitterfeld

1892 gründete der Kirchenrendant Emil Obst die "Städtische Sammlung für Heimatkunde und Geschichte des Kreises Bitterfeld". Sein großer ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.