museum-digitalsachsen-anhalt

Close
Close
Kreismuseum Bitterfeld VD | Allgemein [VD 166]

Holzschlittschuh, einzeln

Holzschlittschuh (Kreismuseum Bitterfeld CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kreismuseum Bitterfeld (CC BY-NC-SA)
"Holzschlittschuh

Provenance/Rights: 
Kreismuseum Bitterfeld (CC BY-NC-SA)

"Holzschlittschuh

Provenance/Rights: 
Kreismuseum Bitterfeld (CC BY-NC-SA)

"Holzschlittschuh

Provenance/Rights: 
Kreismuseum Bitterfeld (CC BY-NC-SA)

Description

Auf einer Eisenkufe mit löffelförmig auslaufender, nach oben weisenden Ende ist ein geschlitztes Holzstück aufgebracht an dessen Hackenseite sich eine Lederschlaufe befindet, die [vermutlich] als Tragehilfe dienen sollte. Am Hackenende befindet sich ein kleiner aus dem Holz weisender Dorn, der den auf dem Holz festgebunden Schuh vor dem Verrutschen sichern sollte. Der Schuh wurde mittels drei Bändern, die durch eigens dafür im Holz geschaffenen Löcher gezogen wurden, am Schlittschuh befestigt. Dieser Schlittschuh wurde unter dem Begriff "Schleifschuh" inventarisiert. Die Kufe ist 22 cm lang, das Holzstück 21,5 cm lang und 6 cm breit. Die Lederschlaufe hat eine Länge von 9 cm. Die Höhe beträgt 4 cm.

Material/Technique

Holz, Eisen

Measurements

Länge 25 cm

Created ...
... When [About]

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Kreismuseum Bitterfeld

Object from: Kreismuseum Bitterfeld

1892 gründete der Kirchenrendant Emil Obst die "Städtische Sammlung für Heimatkunde und Geschichte des Kreises Bitterfeld". Sein großer ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.