museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Börde-Museum Burg Ummendorf Brauereiwesen [2013-241]

Bierkiste Brauerei Bernhardt, Seehausen

Bierkasten Brauerei Bernhardt (Börde-Museum Burg Ummendorf RR-F)
Provenance/Rights: Börde-Museum Burg Ummendorf (RR-F)

Description

Bierkiste aus Holz. Verbindungen der Hölzer gezapft. Die Holzverbindungen sind stellenweise mit Blech verstärkt und zur Fixierung genagelt. Ein Kistenteilerbrettchen fehlt. Gebogene Eisengriffe zum Tragen sind an den Schmalseiten der Kiste genietet gewesen (ein Griff fehlt bereits). Schriftzug vertieft im Holz auf den beiden Längsseiten: "H. Bernhardt / Seehausen".
Unterseite der Bierkiste mit fünf (Zwischenräume belassende) Leisten versehen, die deutliche Nutzungsspuren des Transportbehältnisses der Bügelflaschen aufweist.
Hermann Bernhardt hatte im Jahr 1900 die Brauerei am nordwestlichen Ortsrand von Seehausen errichtet. 1904 kam mit dem Erwerb einer Schankkonzesion auch der Betrieb einer Gastwirtschaft hinzu. Ab 1931 führten die Söhne Hermann und Wilhelm Bernhardt die Brauerei weiter, ein neuer großer Trakt mit Bier- und Eiskeller wurde gebaut und das Sudhaus einschließlich der Ausrüstung erneuert. zu Beginn der 1950er Jahre führte der Enkel des Begründers, Hermann Bernhardt, die Brauerei bis zur Produktionseistellung 1970/71.

Material/Technique

Holz, Eisen / gezapft und genagelt

Measurements

L: 345 mm, B: 440 mm, H: 180 mm

Was used ...
... Who:
... When
... Where

Relation to people

Keywords

Object from: Börde-Museum Burg Ummendorf

Das Börde-Museum in der Burg Ummendorf ist das kulturgeschichtliche Regionalmuseum der Magdeburger Börde und wird vom Landkreis Börde ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.