museum-digitalsachsen-anhalt

Close

Search museums

Close

Search collections

Heimatmuseum Alten Literatur [L59]

Flieg weiter, Ju 52!

Flieg weiter, Ju 52! (Heimatmuseum Alten CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Heimatmuseum Alten / Horst Wagener (CC BY-NC-SA)

Description

Die erstaunliche Geschichte eines Flugzeugveteranen.
Während Jahrzehnten war sie ein vertrautes Bild am Himmel: die dreimotorige Junkers Ju 52, im Volksmund liebevoll "Tante Ju" genannt. Seit dem Jungfernflug im Jahre 1932 wurden fast 5000 Flugzeuge diese Typs in alle Welt verkauft. Die Schweizer Armee musterte Ende 1981 die drei allerletzten noch fliegenden Exemplare aus. Dank der Initiative des Vereins der Freunde des Museums der Schweizerischen Fliegertruppen in Dübendorf sind die Oldtimer der Lüfte für einen regelmäßigen Rundflugverkehr wieder flugtüchtig gemacht worden.
Aus Anlass und zur Unterstützung dieser Aktion ist das vorliegende Buch entstanden. Sepp Moser, der sich als Aviatik-Journalist einen Namen gemacht hat, ist der erstaunlichen Ju-52-Geschichte nachgegangen: Von der Entwicklung des neuen Flugzeugtyps über dessen Einsatz im Linienverkehr auf der ganzen Welt zur Rolle im Zweiten Weltkrieg und danach. Detailliert wird der Einsatz der Ju-52 in der Schweizer Armee dargestellt.

Material/Technique

Pappe, Papier, Hardcover

Measurements

LxBxH 21,2 x 25,9 x 1,2 cm

Published ...
... Who:
... When
... Where
Written ...
... Who:
... When

Relation to people

Keywords

Published Published
1989
Written Written
1983
1982 1991

Object from: Heimatmuseum Alten

Das Heimatmuseum befindet sich in Alten, heute ein Stadtteil von Dessau-Roßlau auf dem Gelände des Städtischen Klinikums. Von 1990-2004 wurde es ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.